Weniger Emissionen – Weniger Verbrauch
Entwickelt und hergestellt in der Schweiz

Hochseeschifffahrt

TOP TORQUE in Containerschiffen, Kreuzfahrtschiffen, etc.

TOP TORQUE kann mit allen auf dem Weltmarkt verfügbaren maritimen Treibstoffen wie Destillaten, Intermediates oder Schweröl vermischt werden. 

Kreuzfahrt- und Containerschiffe belasten die Umgebung stark mit dem Ausstoss von gesundheitsgefährdenden Luftschadstoffen wie Feinstaub, Dieselruss und Stickoxiden. 
In Anbetracht dessen, dass ca. 90% des Welthandels über den Seeweg abgewickelt wird, sind die strikten Auflagen der International Maritime Organization (IMO) notwendige Massnahmen zum Schutze unserer Gesundheit und Umwelt.

Um diesen stetig steigenden Anforderungen zu genügen, sind viele Schifffahrtsunternehmen auf der Suche nach Lösungen, ihren Transport umweltfreundlicher und gleichzeitig kosteneffizienter zu gestalten. In den wenigsten Fällen, sind diese Lösungen einfach und kostengünstig zu implementieren. TOP TORQUE stellt hierbei eine günstige und sofort realisierbare Möglichkeit dar. Die durch TOP TORQUE erzielte Treibstoffeinsparung steigert zudem die Kosteneffizienz der Unternehmungen.


Vorteile für die Hochseeschifffahrt:

  • Reduziert den Schadstoffausstoss
  • Verringerung des Treibstoffverbrauches
  • Kann in allen Schiffen mit Verbrennungsmotoren verwendet werden
  • Ist in allen Schiffstreibstoffen anwendbar
  • Verringerung  von Ablagerungen in der Abgasanlage
  • Verbessert die Umweltbilanz
  • Unbedenklichkeitserklärungen von MAN B&W und Wärtsilä


Zugabe von TOP TORQUE in den Tank:

1 Fass á 200 Liter ausreichend für 5.000 Tonnen Schweröl (z. B. IFO 380)

Für Schiffe, welche mit Schweröl genutzt werden, bietet sich die Installation einer Hochdruckpumpe an. Durch diese wird TOP TORQUE auf eine Weise in den Treibstoff eingespritzt, die das gleichmässige Durchmischen erleichtert. Es gibt auch alternative Optionen. Die Zugabe kann direkt bei der Betankung erfolgen oder je nach Zustand des Tankes, auch zwischen Lager- und Absetztank.